Farmjagd

Unser Hauptjagdgebiet liegt ungefähr eine Fahrstunde südöstlich von Windhoek, der geschäftigen Landeshauptstadt, und etwa eine Stunde vom internationalen Flughafen entfernt. Das Gebiet befindet sich zwischen den Auasbergen mit einer Höhe von 1600 m und höher (bis zu 2140 m) und der Kalahari Wüste. Die Van Heerden Rinderfarm umfasst 6,000 ha und VHS hat mehrere andere Konzessionen auf Privatland von insgesamt 15000 ha in der unmittelbaren Umgebung.  

Die meisten Farmen haben Zäne mit 5 Drähten, die nur Rinder davon abhalten sich frei zu bewegen. Der Grossteil des Bereichs ist NICHT mit Wildzäunen, die das Wild in der Bewegung eingrenzen, umzäunt. Das Gebiet liegt im südlichen Bereich der Hochland Savanne, nur von einigen felsigen Erhöhungen unterbrochen, die sich sehr gut eignen, das umliegende Flachland nach Wild abzusuchen. Die sandigen Trockenflüsse mit ihren hohen Bämen sind für Tiere attraktiv, da sie dort in der Trockenheit nach Wasser graben können. Die Vegetation hat im Durchschnitt eine mittlere Dichte: Busch- und Grassland mit hohen Kameldorn Akazien und stellenweise dichter Bewuchs von Schwarzdorn-Akazien. Hier suchen Kudu und Oryx Antilopen während der heissesten Tageszeit gerne Schutz. Grosse Populationen von Kudu, Grauducker, Steinbock, Warzenschwein, Leopard und Pavianen, sowie Oryx und Kuhantilopen sind hier zu Hause. Kleine Springbockherden ziehen saisonal bedingt durch das Konzessionsgebiet. Auf Farmen mit Wildzäunen ist die Vielfalt an Wildarten größer.

Die Unterkünfte von Van Heerden Safaris sind im echt namibischen, gemütlichem Farmstil gehalten unsd strahlen eine warme Atmosphäre aus. Die Gästeanlage befindet sich neben dem Hauptfarmhaus. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Dusche und Toilette. Der Garten ist gefüllt mit den schönsten Kakteen, umringt von großen Bäumen. Die Farm wird persönlich von Van Heerden Safaris geleitet und ist unser permanentes Hauptlager.

Jim Shockey begleitet seinen Vater auf eine Safari in Namibia

Farmjagen Fotos