Über Ondjou & Van Heerden Safaris

Ondjou Safaris cc wurde 2009 von Hentie van Heerden und Falko Schwarz gegründet. Das Know-how beider Firmeninhaber in afrikanischen Jagdsafaris beruht auf einer Familientradition.

Beide Jäger lernten sich in jungen Jahren kennen und entwickelten eine respektvolle und tiefe Freundschaft, die sie dazu veranlasste, gemeinsam ein Geschäft zu eröffnen. Nach 12 Jahren Partnerschaft hat Ondjou Safaris cc bewiesen, dass eine langjährige und fruchtbare Partnerschaft im Jagdgeschäft möglich ist und dass die Kombination von Stärken der Schlüssel zum Erfolg ist.

ONDJOU bedeutet in der lokalen Stammessprache der Herero ELEFANT.

FalkoFALKO SCHWARZ

Eigentümer von Ondjou Safaris & Großwildjäger

Falko wurde in Deutschland geboren, aber seine Leidenschaft für Namibias Wildreichtum und die afrikanische Art der Jagd wurden durch die vielen Ferienbesuche auf der väterlichen Farm Halseton in der Summerdown Gegend geformt. Durch die vom Vater organisierten Großwildsafaris in andere Länder wie Kenia und Uganda, gewann er schon früh an Erfahrung. Im Jahr 2002 zog Falko nach Beendigung seines Studiums nach Namibia und wurde Geschäftsführer der Halseton Hunting Lodge, wo er auch anfing Jagdgäste zu führen. Teil seiner Erfahrung in der Großwildjagd sammelte Falko auf Jagden mit Hentie und legte 2011 seine Prüfung zum Großwildjäger ab. Er war ein begeistertes Mitglied des NAPHA (Namibischer Berufsjagdverband) Großwildkomitees, sowie des NAPHA Exekutivkomitees. Falko führt gerne jeden begeisterten Jäger, der Namibia besuchen möchte.

Er spricht Deutsch, Englisch und Afrikaans.

HentieHENTIE VAN HEERDEN

Eigentümer von Ondjou & Van Heerden Safaris & Großwildjäger

Hentie, gebürtiger Namibier und Jäger seit seiner Kindheit, begann ein Studium an einer landwirtschaftlichen Hochschule in Südafrika, doch seine Liebe zur Jagd und sein Drang zu Abenteuern ermutigten ihn ein professioneller Jäger zu werden. In 1999 gründete Hentie seine eigene Jagdfirma namens VAN HEERDEN SAFARIS. Er fing als Jagdführer an, bevor er Meisterjagdführer wurde. Seinen Schein zum Berufsjäger machte er 2003. Der nächste Schritt war dann das Examen zum Großwildberufsjäger, welches er 2008 bestand. Seit 2009 führt Hentie Gäste aus aller Welt in kommunalen Hegegebieten, angefangen mit Plains Game in den kommunalen Hegegebieten des Damaralandes. Als sich 2009 die Gelegenheit bot eine Großwildkonzession zu erwerben, suchte er einen Geschäftspartner, mit dem er sich die Arbeitslast teilen konnte. Er hätte sich niemand besseren als Falko dafür aussuchen können.

Hentie spricht Deutsch, Englisch und Afrikaans.

DeniseDENISE VAN HEERDEN

Büroleiterin von Ondjou & Van Heerden Safaris

Denise wurde in Dresden in Deutschland geboren und wuchs dort auch auf. Ihre Liebe zum Reisen brachte sie auch auf den afrikanischen Kontinent, wo sie ihren Mann Hentie auf einer Jagdfarm in Namibia kennenlernte. Nach Beendigung ihres Studiums in Internationaler Touristik, zog sie 2005 nach Namibia. Als Van Heerden Safaris grösser wurde, begann Denise nach Dienstschluss bei der Autovermietung, für die sie arbeitete, die Büroarbeit zu übernehmen. Nach der Geburt von Clara in 2007, entschloss sich Denise ausschliesslich für Van Heerden Safaris als Büroleiterin und Köchin in den Jagdcamps im Damaraland zu arbeiten. Mit der Geburt ihres Sohnes Leon über ein Jahr später, wurden sie und Hentie abermals Eltern. Als Ondjou Safaris 2009 gegründet wurde stand fest, dass sie auch hier den administrativen und buchhalterischen Bereich übernehmen würde. Obwohl die Büroarbeit den grössten Teil ihrer Zeit in Anspruch nimmt, liebt sie es jede freie Minute im "Busch" zu verbringen, um zu fotografieren und die Jagden zu begleiten.

Sie spricht Deutsch, Englisch und etwas Afrikaans und Französisch.

MathiasMATHIAS MWAETAKO

Vormann, Fährtenleser & Fahrer bei Ondjou & Van Heerden Safaris

Mathias ist im Norden Namibias aufgewachsen (Ovamboland). Als kleiner Junge wurde er von seinem Grossvater aus der Schule genommen, um die Rinder der Familie zu hüten. Als er nach Windhoek geschickt wurde, sahen seine Zukunftschancen nicht sehr vielversprechend aus. Er fing 2008 bei Van Heerden Safaris an zu arbeiten, nachdem er von seinem Onkel als hart arbeitender und zuverlässiger junger Mann empfohlen worden war. Vom ersten Tag an hat sich die Einschätzung des Onkels als wahr erwiesen. Mathias ist ein “Allrounder”; Er holt Gäste vom Flughafen in Katima ab, transportiert Trophäen zum Taxidermist, verfolgt die Spur eines verletzten Büffels im Caprivi, enteckt einen Kudubullen im dichten Gebüsch des Khomas Hochlands, baut bei bedarf Fly-Camps auf oder repariert das Jagdfahrzeug. Seine Fährtenleserfähigkeiten sind aussergewöhnlich und beim Abhäuten der Tiere ist er unschlagbar. Egal ob Big 5 oder Plains Game, er fährtet ein Wildschwein ebenso passioniert wie einen Elefanten aus. Vielen Gästen bleibt sein freundliches Lächeln bei der Ankunft am Flughafen in Erinnerung.

Er spricht Afrikaans, einfaches English und seine Muttersprache Oshivambo, sowie Herero.

AngelaANGELA GABRIEL

Köchin bei Ondjou Safaris

Angela oder auch Frau Merkel (deutsche Kanzlerin), wie wir sie manchmal scherzhaft nennen, ist die Seele des Jagdteams. Sie wurde im Osten Namibias in Gobabis geboren und hat 3 Kinder quasi allein gross gezogen. Angela lernte in einem Hotel ihrer Heimatstadt das Kochen und beköstigt seit 2007 auch internationale Gäste. Es war ein Zufall, dass Ondjou im Jahr 2011 einen Koch suchte und Angela sich zur selben Zeit noch einer neuen Stelle umgeschaute. Seitdem ist sie Chefköchin im Caprivi und beaufsichtigt die Camp-Assistenten. Egal , ob sie nun über einem einfachen Feuer im Hereroland, in einer Grasshütte im Caprivi oder in einer voll ausgestatten Küche kocht, sie wird Ihnen immer tolle Mahlzeiten zaubern. Da sie ihre Arbeit mit Herz und Seele verrichtet, wird der Namibia-Besuch eines jeden Kunden auch zu einem kulinarischen Erlebnis.

Sie spricht Englisch, Afrikaans und fast alle namibischen Sprachen. Ihre Muttersprache ist Damara/Nama.

LourineLOURINE SHAKWA

Köchin bei Ondjou Safaris

Lourine wurde in der Dzoti Conservancy geboren und ist dort aufgewachsen. Sie ist dem Dzoti Team im Jahr 2017 beigetreten. Angela und sie wechseln sich in der Küche ab. Ihre köstlichen Suppen, die berümte Büffelzunge-Vorspeise und ihr Crepe flambe werden von den Jägern noch lange nach der Safari in guter Erinnerung bleiben. Ihre Initiative, erfolgreiche Jäger bei der Rückkehr ins Camp zu feiern, motiviert alle Angestellten im Camp bei ihren fröhlichen Liedern und traditionellen Tänzen mitzumachen.

Sie spricht Englisch, Mayeyi und Silozi.

MatthewMATHEWS MUSHAKWA

Camp Beaufsichter bei Ondjou Safaris

Mathews ist in der Dzoti Conservancy geboren und aufgewachsen und gehört von Anfang zu unserem Dzoti Team. Er fing als Fährtenleser an, aber wir haben schnell erkannt, dass er mehr Potential hat. Er hat eine schnelle Auffassungsgabe und ist sehr zuverlässig. Die Instandhaltung des Camps und die Abwicklung der Trophäen fällt in seinen Bereich. Seine besondere Fähigkeit, eine neue Sprache schnell zu erlernen, kam ihm sehr zugute als er plötzlich mit vielen deutschen Gästen in seinem neuen Job kommunizieren musste. Als sein Sohn geboren wurde, beschloss Mathews ihm einen deutschen Namen zu geben (Sven). Sein Aufgabenbereich liegt eher hinter den Kulissen, aber seine Arbeit trägt zu dem Gelingen einer erfolgreichen Jagd ebenso bei, wie die des Fährtenlesers, der die gesuchte Trophäe für den Jagdgast findet.

Er spricht Englisch, Mayeyi, Silozi UND etwas Deutsch.