Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Jagen in Namibia

Namibia liegt im ariden Südwesten Afrikas am Wendekreis des Steinbocks. Mit 824 292 km² nimmt Namibia 2,7% des afrikanischen Kontinents ein und ist ca. 2,5 mal so groß wie Deutschland, 4 mal so groß wie Großbritannien und größer als Texas. Im Norden grenzt Namibia an Angola und Sambia, im Osten an Botswana, im Süden an Südafrika und im Westen an den Atlantischen Ozean.

Die Nord-Süd-Achse ist ca. 935 km lang und vom Osten nach Westen misst das Land ca. 380 km. Das höchste Gebiet des Landes liegt durchschnittlich auf 1 650 m über dem Meeresspiegel, wobei der Brandberg als höchster Berg 2 540 m hoch ist.

Die Schönheit des Landes liegt in seiner reichen Vielfalt an Flora und Fauna und im Zusammentreffen von Wüste, Bergen und Meer. Namibia hat eine Einwohnerzahl von knapp über 2.4 Millionen, von der 330 000 in der Landeshauptstadt Windhoek leben.

Im Vergleich zu vielen anderen Ländern in Afrika verfügt Namibia mit 64 000 km Strassennetz über eine sehr gute Infrastruktur.

Vor allem aber ist die politische Lage seit der Unabhängigkeit in 1990 sehr stabil.

Dies ist der Grund warum über 6 000 ausländische Jäger jährlich nach Namibia zur Jagd kommen.

 

Jagen Sie die "Big Five" in Namibia

Büffel im Nkasa Rupara Nationalpark

Büffeljagd in Namibia

Nur wenige andere Wildtiere werden als würdiger Jagdgegner höher geschätzt als der afrikanische Kapbüffel. Der Nervenkitzel, diesen Berg aus Muskeln und Haltung zu jagen, ist konkurrenzlos und hat auf jeden Fall einen hohen Suchtfaktor.

Elefant in der Zambezi Region

Elefantenjagd in Namibia

Viele Jäger träumen von dem Tag, an dem sie eine der ältesten Jagdtraditionen Afrikas erleben können: eine Doppelbüchse über der Schulter zu tragen und einen Koloss von der Größe eines Doppeldeckerbusses zur Strecke zu bringen. Ein grosser Elefantenbulle mit 100 Pfund schweren Stoßzähnen gilt als die ultimative afrikanische Trophäe, wobei heutzutage alles über 40 Pfund noch als Throphäenqualität angesehen wird.

Nashornjagd in Namibia

Nashornjagd

Namibia kann stolz sein, Spitz- und Breitmaulnashörner zu haben, also beide Nashornarten, einen festen Bestandteil seiner Tierwelt nennen zu können. Diese graubraunen Pflanzenfresser haben einen tadellosen Hör- und Geruchssinn, aber ein relativ schlechtes Sehvermögen. Dieses Problem lösen sie dadurch, dass sie entweder weglaufen oder alles angreifen, was ihren Verdacht erregt. Das macht sie zu unberechenbaren und furchterregenden Gegnern.  

Löwe in Zentralnamibia

Löwenjagd in Namibia

Ein Großteil der noch freilebenden Löwen in Namibia sind durch die Nationalparks, in denen sie leben, geschützt. Sobald sie allerdings diese verlassen und in benachbarte Stammes- und Hegegebiete ziehen wie zum Beispiel das King Nehale Hegegebiet, welches direkt an die Nordgrenze des berühmten Etosha Nationalparks liegt, werden sie zu Problemtieren, wenn sie dort auf Rinderjagd gehen.

Leopard in Namibia

Leopardenjagd in Namibia

Scheu und gefährlich sind die ersten Gedanken, die ein Jäger im Kopf haben sollte, wenn er an einen Leoparden denkt. Er ist verhältnismässig zu seinem Gewicht das gefählichste Tier der Welt, vor allem wenn er verwundet ist und jeder der schon so eine großartige Kreatur gejagt hat, zollt ihm tiefen Respekt.

Flusspferd im Nkasa Rupara National Park

Flusspferdjagd in Namibia

Das Flusspferd ist eines der bekanntesten Tiere Afrikas, ähnlich wie der Elefant und der Löwe, nur sind sie nicht sehr oft zu sehen, da 95% ihrer Körpers normalerweise unter Wasser versteckt ist.

Pferdeantilope

Seltene Arten und Plains Game Jagd

Kontakt

logo white

Ondjou und Van Heerden Safaris

Tel: +264 81 127 4155
Tel: +264 81 228 2189
Email: vhsaf@africaonline.com.na

P.O. Box 30208
Pioneers Park
Namibia

Social Media

© 2021 Ondjou and Van Heerden Safaris

Publish the Menu module to "offcanvas" position. Here you can publish other modules as well.
Learn More.